•  
  • María Berríos:
  • Conceptual Humour And Ecology. Cataclysm,

    Potentialism And The Future Of Ex-Agriculture

  •  
  • 09. November 2013
  •  
  • Eröffnungsrede im Rahmen der Ausstellung
    "Impossible Show"
  •  
  • Die Ausstellung fasst eine Reihe organischer Potentialismen zusammen, die - unter besonderen Umständen - möglicherweise zu einem Kosmos werden. Sie sind in vier unterschiedliche Kapitel oder Schwanengesänge unterteilt: eine Geschichte von Vögeln und Holz, von einem Beben, einem Ausbruch und von einem Strandausflug. (María Berríos ist Soziologin, freie Autorin und Kuratorin. Sie war Herausgeberin der DOCUMENTA 12 Magazine, 2007, für Lateinamerika. In Zusammenarbeit mit Lisette Lagnado kuratierte sie die Ausstellung "Drifts and Derivations" über experimentelle Architektur in Chile und Brasilien, Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, 2010. Sie ist Gründungsmitglied des Kollektivs vaticanochico - mit den Künstlern Ignacio Gumucio und Francisca Sánchez - und unternimmt mit ihnen Forschungsreisen, publiziert Bücher und realisiert Kunstausstellungen. Berríos hat über die zeitgenössische Kunst und Kultur Lateinamerikas umfangreich publiziert und promoviert derzeit im Fach Soziologie über Gerüchte, konzeptuellen Humor und das Verschwinden als Form am Goldsmiths College, University of London)
  •  
  • The show brings together a series of organic potentialisms that could - under certain circumstances - grow into a cosmos. They are divided into four different chapters or swans songs: a story of birds and timber, a tremor, an eruption and a trip to the beach. (María Berríos is a sociologist, independent writer and curator. She was editor for Latin America of DOCUMENTA 12 magazines, 2007. In collaboration with Lisette Lagnado, she co-curated the exhibition "Drifts and Derivations" on experimental architecture in Chile and Brazil, Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía, 2010. She is a founding member, along with the artists Ignacio Gumucio and Francisca Sánchez, of the collective vaticanochico; they go on research expeditions, publish books and sometimes do art exhibitions. She has published extensively on contemporary Latin American art and culture, and is currently working on her PhD in Sociology in Goldsmiths College, University of London, on rumours, conceptual humor and disappearance as a form)
  •  
  • Kalender / Calendar
  •  
  • September
  • Oktober
  • Do, 19.10.
  • Vortrag, 19 Uhr
  • Louis Henderson: Glassy Culture. The Lighthouse at the Edge of Thought
  •  
  • November
  • Mi, 8.11.
  • Vortrag, 19 Uhr
  • Herta Wolf: Aimé Laussedats Métrophotographie.
    Zur Historiografie einer französischen Erfindung
  •  
  • Do, 9.11.
  • Film und Gespräch, 19 Uhr
  • Screening Room: Tris Vonna-Michell im Gespräch mit Viola Vahrson
  •  
  • Dezember
  • Fr, 1.12.
  • Eröffnung, 19 Uhr
  • Olivier Foulon: Hard Return
  •