LEKTÜRESEMINAR
Praktiken der Annäherung
18 Juli, 19 Uhr

 

Während des Treffens werden drei Texte über mögliche „Praktiken der Annäherung“ in Bezug auf Tiere, Vögel und Pflanzen diskutiert. Vinciane Despret untersucht Fälle, in denen der Körper eines Tierforschers in einer bestimmten Form aktiv mobilisiert wird, nämlich der eines Mediators. Fahim Amir analysiert, wie sich das Bild der Tauben innerhalb kürzester Zeit vom Inbegriff des Schönen, des Gesundheitsstiftenden und des Guten zum Schädling der Stadt und zum hässlichen Krankheitsüberträger gewandelt hat. Michael Marder untersucht die Möglichkeit eines ethischen Umgangs mit Pflanzen, der auf Empathie basiert.

Leseliste:
1. Vinciane Despret, Is it all right to urinate in front of animals?, in: What Would Animals Say If We Asked the Right Questions?, 2016, S. 15-20
2. Fahim Amir, Rats with wings, in: dérive 51, 2013 (deutsch); Eurozine (englisch) (https://www.eurozine.com/rats-with-wings/
3. Michael Marder, The Life of Plants and the Limits of Empathy, in: Dialogue / Volume 51 / Issue 02 / Juni 2012, S. 259-273 (https://www.michaelmarder.org/articles-etc/texts-in-pdf/)

Wenn Sie die Texte vor der Sitzung erhalten wollen, kontaktieren Sie: info@temporarygallery.org.